Live Fast - Die Young
Jugendstück von Susi Wirth
Koproduktion PopUp Theater/Dschungel Wien

Der 19-jährige Patrick lebt wie ein Komet, der jeden Moment zu verglühen droht. "Voll das Leben" scheint seine Devise zu sein, das er mit seiner Musik, seinen Texten und seinen Freunden meistert. Er sucht das Extreme in seinem Dasein, das Risiko, begehrt auf gegen seine Zieheltern, den Berufsberater und die Psychiaterin. Das "Feuer, das hinter seinen Rippen brennt" ist sein Antriebsmotor, der auf Hochtouren läuft. Doch hinter all seiner Wachsamkeit ist auch Trauer vorhanden, eine tiefe Sensibilität, die sich noch nicht äußern kann und will und die ihn jederzeit verletzbar macht. Patrick ist seit seiner Geburt HIV-positiv. Wie lange wird er leben, wird er die Liebe finden und wie lebt man sie mit HIV? Sein Ende kommt schnell und unerwartet als eine Ironie seines Schicksals ... Ein atemloses, dynamisches und gefühlvolles Jugendtheaterstück, das mit seiner Musik mitreißt und sensibilisiert.
Susi Wirth wird 1970 in der Schweiz geboren. Aufgewachsen im Fürstentum Liechtenstein. Nach dem Schauspielstudium verschiedene Engagements in der Schweiz und in Deutschland. Schreibt für ihre (Musik/Theater)-Gruppe CO. SOUS-SOL die Texte. Sie erhielten dafür verschiedenen Auszeichnungen. (2001 Prix Girard Perregaux, 2004 Förderpreis Theater Zug, 2004 Jurypreis Surprix Rohner, 2005/2006/2007 Nominierung Goldener Thunfisch). Sie erhält 2006 das Stipendium der österreichischen Dramatikerförderung SCHREIBZEIT in Wien und wird mit dem dort entwickelten Stück LIVE FAST-DIE YOUNG an das Autorenforum Frankfurt 2006 eingeladen. Sie ist seit der Spielzeit 2006 als Schauspielerin am Stadttheater Konstanz engagiert.
Florian Hackspiel, Schauspieler
Ausbildung an der Universität für Musik & Darstellende Kunst Graz (2003 - 2007)
Engagements: Schauspielhaus Graz, Theater Melone Innsbruck, Kunstuniversität Graz
Diverse Kurzfilm-projekte, 2003: "Die Stimme", Spielfilm, Hauptrolle, Regie: Cajetan Jacob
Regiearbeiten am Westbahntheater Innsbruck, Treibhaus Innsbruck, Treibhaus Innsbruck, Bierstindl Innsbruck
Haidl- Preis (Preis der Stadt Innsbruck für Kultur und Jugend-2006)
Gisela Salcher, Schauspielerin
Gisela Salcher war, nach ihrer Ausbildung an der Schauspielschule des Volkstheaters in Wien, am Wiener Burgtheater, am Volkstheater Wien, am Stadttheater St. Pölten, am Landestheater Coburg und im Thaliatheater Halle/Saale engagiert. 1999 holte sie Peter Stein zum Faust-Ensemble. Seit 2002 lebt und arbeitet Gisela Salcher wieder in Wien, u.a. am Theater der Jugend, Theater Brauhaus in Litschau, u.a.
Horst Heiß, Schauspieler
Ausbildung an der Schauspielschule Volkstheater Wien. Engagements u.a. Am Volkstheater Wien, Schauspielhaus Wien, Theater an der Gumpendorferstrasse, Theater Drachengasse, Linzer Landestheater, Theater Phönix Linz, Schlosstheater Celle (festes Ensemblemitglied 1996 - 2000) Mitarbeit in freien Gruppen: drama x, dramagraz, comPLEXtheater, myerhold unlimited u.a.
Alma Hasun, Schauspielerin
wurde 1989 in Wien geboren.
Schulabschluss: Reifeprüfung am BG/BRG Klosterneuburg 2007
Schon im Alter von 7 Jahren beginnt sie mit dem Klavierunterricht später dann Ballett und Jazz Dance.
Zahlreiche Engagements bei Theater, Musical und Film. U.a. Tanzforum Wien, ORF Produktionen, Th. a. d. Wien, Theater Akzent/Wien, Th. i. d. Josefstadt, Dschungel-Wien.
Stephan Kössler, Musiker
wurde am 08.02.1990 in Wien geboren. 1996 – 2000 besuchte er die Volksschule Fürstlichtensteinstraße im 23. Bezirk, von 2000 – 2005 das Bundesgymnasium Perchtolsdorf(NÖ). Seit 2005 besucht er das BORG Hegelgasse 14. In Wien 1. mit Instrumentalzweig, wo er auch im Gitarre spielen unterrichtet wird. 2005 trat er der Schulband bei, wo er als Bassist, bei mehreren Schulveranstaltungen wie Musicals, Maturastücken und verschiedenen Musik Arrangements mitwirkte.
Er spielt seit knapp 3 Jahren Bassgitarre und nebenbei seit 5 Jahren Gitarre. In seiner Freizeit spielt er in 2 Bands: „HiPoint“ und „Minstrel“.
Adrian Röbisch, Musiker
Adrian Röbisch wurde am 05. November 1988 in Dresden (ehemalige DDR) geboren, wo er bis Anfang 2004 lebte. Von 1996 bis 2003 nahm er Rock- und Bluesgitarrenunterricht bei Marc Dennewitz (DEKAdance, The Fineripps, Triplex). Mit 12 Jahren gründete er mit einem Freund und Schlagzeuger die Band The Jack, welche sich im Frühjahr 2006 auflöste. Zwischenzeitlich spielte er auch in der Dresdner Band Melanchorock. Nach einem halbjährigen Aufenthalt in Taufkirchen/Vils (Bay) zog er im August 2004 nach Wien, wo er seitdem das BORG Hegelgasse 14 besucht und eine klassische Gitarrenausbildung erhält. In Wien wirkte er musikalisch bei diversen Schulproduktionen sowie an einem Beitrag zum Josef-Haslinger-Literaturwettbewerb mit und spielt seit 2006 gemeinsam mit den anderen "Live fast-die young"- Musikern in einem Funkprojekt.
Chris Habersam, Musiker
Christoph Sebastian Habersam wurde am 04.10.1990 in Wien geboren. Von 1996 - 2001 besuchte er die Volksschule Maria Regina im 19. Bezirk. Danach, von 2001 - 2005 das Albertus Magnus Gymnasium im 18. Bezirk, wo er im Alter von 13 Jahren Schlagzeug zu spielen begann und bei ersten Band Projekten und Schulveranstaltungen Erfahrung als Musiker sammeln konnte. Seit 2005 besucht er das BORG Hegelgasse 14. in Wien 1. mit Instrumentalzweig, wo er auch im Saxophon spielen unterrichtet wird. 2005 trat er der Schulband bei, wo er erst als Schlagzeuger, später als Saxophonist bei mehreren Schulveranstaltungen wie Musicals, Maturastücken und verschiedenen Musik Arrangements mitwirkte.
Dennis Lux, Musiker
19. 01. 1990 in Wien geboren; Eltern: Gary(Sänger, Songwriter, Keyboarder und Musikproduzent) und Marianne Lux; Einen Bruder: Benny Lux; Wohnort: Elternhaus in Klosterneuburg
Mit 3 Jahren kam er in die VIS(Vienna International School in der die Unterrichtssprache englisch ist) wo er 5 Jahre blieb. Danach besuchte er die 3. und 4. Klasse der Volksschule in Kierling (Klosterneuburg). Danach kam er für 5 Jahre in das Siegmund Freud Gymnasium und schließlich landete er im musischen Zweig des BORG 1, Hegelgasse 14, wo er nächstes Jahr maturieren wird.
Er begann mit 7 Jahren an einer Zweigstelle des Konservatoriums der Stadt Wien für 2 Jahre lang Klavier zu spielen, bekam dann mit Anfang des Gymnasiums Privatunterricht. Seit er das Gymnasium der Hegelgasse besucht, hat er dort auch Klavierunterricht.
Erfahrungen: Die erste Band hatte er am Siegmund Freud Gymnasium, mit der er auf Schulfesten schon Erfahrungen vor Publikum sammeln konnte. Auch ohne Band begleitete er Sänger bei Auftritten am Klavier und/oder am Keyboard. In der Hegelgasse begann er dann wieder bei Schulveranstaltungen mitzuwirken und trat der Schulband bei. Mit dieser spielte er dann bei Musicals und Maturastücken.
Die Schulband etablierte sich zu einer eigenständigen Band die ihre eigenen Lieder in Richtung Funk komponiert.
Alexander Yannilos, Musiker
wurde am 03.09.1989 in Wien geboren.
Von seinem vierten bis zu seinem zehnten Lebensjahr erhielt er Klavierunterricht und zeitgleich, während seiner Volksschulzeit Blockflöten-, und Gesangsunterricht. Letzterer führte von 2000 bis 2003 zu Produktionen in der Wiener Staatsoper, u.a. "Peter Pan", bei der er neben Angelika Kirschlager und den Wiener Sängerknaben als eine der Hauptrollen auftrat.
Trotz langjährigem Interesse und einiger früher Erfahrungen mit Percussion-Instrumenten, konnte er sich erst mit 15 Jahren dem Schlagzeug so intensiv und regelmäßig widmen wie er wollte. Es folgten einige Bandprojekte, diverse Auftritte und erste Studioerfahrungen. Außerdem wirkte er so oft als möglich musikalisch bei Theater-, und Musical- Produktionen, seiner Schule mit, u.a. als musikalischer Leiter, so wie in der Schulband. 2007 maturierte er im BORG Hegelgasse 14, u.a. vertiefend in Musikerziehung und in Schlagwerk.
Der in Wien geborene Regisseur und Produzent Zeno Stanek absolvierte sein Regiestudium am Max Reinhardt Seminar. 1993 gründete er das Theater BRAUHAUS in Hörmanns/Waldviertel. Seit 1998 ist er Geschäftsführer des Familienunternehmens Kaiser & Co GesmbH (Bühnenverlag und Agentur). Regiearbeiten u.a. für Volkstheater Wien, Landestheater Salzburg, Theater der Jugend Wien, Theater Phönix Linz, Theater Gruppe 80, Deutsches Staatstheater Temeswar in Rumänien, Theater Rampe Stuttgart, NÖ Donaufestival. Kulturpreis des Landes NÖ für darstellende Kunst.
Der Bühnenbildner Andreas Mathes machte seine Ausbildung an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien für Bühnen und Filmgestaltung. Mitbegründer des Theater BRAUHAUS. Bühnenbilder für Theater Phönix Linz, Ronacher Wien, Stadttheater Herford, Theater Rampe Stuttgart, NÖ Donaufestival, Theater der Jugend Wien, Theater Bremen, uvm. Neben seiner Arbeit als Bühnenbildner arbeitet Andreas Mathes auch als Möbeldesigner.
Ingrid Leibezeder, Kostümbildnerin
Seit ihrer Ausbildung an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien für Bühnenkostüm freischaffende Kostümbildnerin für Theater, Oper, Tanz und Film. Kostümbilder für zahlreiche Filme und Theateraufführungen in Wien, Köln, Braunschweig, Stuttgart, Freiburg, Tübingen, Salzburg, Linz, uvm.



HiPoint (v.l.n.r.) Chris Habersam, Alexander Yannilos, Stephan Kössler, Adrian Röbisch, Dennis Lux